PimpedWebcam Neuer Film & Textanpassungen (#27)

epvpn
kaqu 2 years ago committed by Robert Jacob
parent 91d48f02f2
commit 360e808174
  1. 26
      content/projekt/PimpedWebcam.md
  2. BIN
      static/images/PimpedWebcam/webcam_fun.webm

@ -9,15 +9,16 @@ image: /images/PimpedWebcam/webcam_modified.jpg
keywords: webcam, opencv, akvcam
---
## Motivation
## Motivation ##
In unserer wöchentlichen Videokonferenz ('Corona') hat Kresse vor ca. 10 Tagen etwas über 'webcamoid' erzählt.
In unserer wöchentlichen Videokonferenz ('Corona') hat Kresse vor Kurzem (April 2020) etwas über 'webcamoid' erzählt.
Das klang interessant! Gleich am nächsten Tag habe ich mir die Installation (auf Mint 19.3) vorgenommen, scheiterte aber
(nach erfolgreichem make) zunächst am 'make install' für akvcam mit einer obskuren Fehlermeldung
(file crypto irgendwas not found???).
Also wieder deinstalliert mit 'make uninstall', das klappte einwandfrei. Trotzdem gab ich zunächst auf ...
Am übernächsten Tag hatte ich mir vorgenommen, die Sache genauer zu untersuchen. Wie sich herausstellte,
war bis auf diese 'überflüssige' Fehlermeldung alles ok!
(Hinweis: Das Kompilieren des Kernel-Moduls ist bei Kernel-Update/Änderung erneut erforderlich ...)
Das Kernelmodul 'akvcam' installiert zwei zusätzliche - virtuelle - Video-Devices, eins zum Reinschreiben ('output'),
eins zum Auslesen ('capture'). Wenn man jetzt den originalen Webcam-Stream mit einem Programm entgegen nimmt
@ -57,8 +58,8 @@ src="/images/PimpedWebcam/webcam_modified.jpg"
Hint: Die Kamera war wohl abgeklebt ...
## Installationshinweise
## Installationshinweise ##
1. Zunächst muß akvcam installiert werden (https://github.com/webcamoid/akvcam). Einfach mit git clonen oder
als ZIP runterladen (dann entpacken im eigenen Benutzerverzeichnis).
2. Verzeichnis umbenennen auf akvcam
@ -83,7 +84,8 @@ als ZIP runterladen (dann entpacken im eigenen Benutzerverzeichnis).
21. pip3 install opencv-python (Nur in die virtuelle Umgebung OpenCV installieren)
22. python3 -c "import cv2" (Und testen ...)
## Programmaufteilung ##
## Programmaufteilung
Da ich die (virtuelle) Kamera nicht immer aktiv haben möchte (wer weiss, vielleicht war die 'crypto'
Fehlermeldung das letzte Röcheln des integrierten Bitcoin-Schürf-Clients ...), habe ich ein bash-Script
vorgesehen mit folgendem Ablauf:
@ -160,8 +162,8 @@ Die eigentliche Action erfolgt im Python-Script ('funcam.py'):
print("\nfuncam terminated.",file=sys.stderr)
```
## Arbeitsablauf
## Arbeitsablauf ##
1. Bash Script 'funcam.sh' laufen lassen (in Terminalfenster)
2. Client starten, für Videokonferenzen (z.Bsp. mit Jitsi) Browser mit passendem Link starten
3. ... Blabla, Bullshit ... Bingo! ...
@ -175,7 +177,19 @@ Und hier ein klein wenig 'Live' zum Anfixen mit einfachen Effekten:
Your browser does not support the video tag.
</video>
## Was bleibt zu tun? ##
## Nachtrag/Update
- Die aktuelle Version liegt hier: https://git.hacknology.de/projekte/PimpedWebcam
- Die Version kann mittlerweile erheblich mehr (Aufrufbeispiele im bash-Script), z.Bsp.
- Verbesserte Argument-Übergabe (sehr viel parametrierbar)
- Hintergrundsubstitution (noch nicht wirklich perfekt - aber ohne Green/Bluebox ...)
- Variable RSS-Feeds
- Alarm einstellbar (Uhrzeit blinkt rot)
- 3D Schrifthintergründe, TrueType-Fonts möglich
- Video als Teil des Hintergrunds abspielbar (x,y,w,h)
## Was bleibt zu tun?
- Greenscreen (beta) verbessern
- Andere Auflösungen - insbesondere 1280x720 - möglich?
- ... whatever ...

Loading…
Cancel
Save